Day

Juni 24, 2015

Neuer Lubeca-Frachter „Alk“ in Fahrt

Ehemalige „Kappeln“ tritt Zeitcharter für „hohe 6.000 Euro“ bei Samskip an – „Horst B“ geht an philippinische Käufer Gut zwei Monate nach seiner Übernahme durch die Lübecker Reederei Lubeca Marine (Germany) hat der Container-Feedercarrier „Alk“ mit neuer Klasse seine erste Zeitcharterbeschäftigung nach dem Eignerwechsel angetreten. Die unter der Flagge von Antigua & Barbuda betriebene frühere „Kappeln“, von einer insolventen HCI-Beteiligungsgesellschaft für knapp unter zwei Millionen Dollar an Lubeca verkauft, wird sechs bis zwölf Monate für die isländische Reederei Samskip im Einsatz sein. Reeder Jan-Peter Boehe gibt die für den 2004 in China enstandenen 657-TEU-Frachter erzielt Chartereinnahmen mit „hohen 6.000 Euro“ an, womit man schon von der seit Jahresbeginn zu beobachtenden...
Learn More

Mittelständischer Verbund hat Wunschgröße erreicht

Hanse Ship Management AG hat jetzt neun Reederei-Mitgllieder Die vor dem Hintergrund der fortwährenden Schifffahrtskrise durch Mittlerständler gegründete HSM Hanse Ship Management AG wächst weiter. Das teilte Petra Heinrich von der H. H. Shipping GmbH & Co. KG, einem der vier Gründungspartner, dem THB mit. Neben ihrem Unternehmen gehören auch die Schifffahrtsfirmen Rambow, Becker und Kahrs zum Initiatoren-Quartett. „Wir freuen uns über das neunte Mitglied“, so Heinrich weiter. Damit sei man „mittlerweile der größte Reedereiverbund Niedersachsens“. Mit nahezu 50 Schiffen habe die HSM AG „ihre Wunschgröße bereits erreicht“. Neben den bereits genannten Gründern gehören die Reedereien Corleis, Ehler, Vöge, Lubeca/Boehe und Meyer dem Verband an. Durch die Einstellung eines Controller...
Learn More