Month

Oktober 2015

H. H. Shipping: Jubiläum in Jork

Die Reederei Petra Heinrich (H. H. Shipping) im niedersächsischen Jork, geleitet von Dipl.-Ing. Petra Heinrich und ihrem Ehemann, Kapitän Jens Robrahn, blickt auf eine 150-jährige Firmengeschichte zurück. Johann Heinrich, Urgroßvater von Petra Heinrich, hatte im Jahr 1865 den Küstensegler „Amönitas“ bei der Werft J. J. Sietas in Neuenfelde in Auftrag gegeben. Bereits frühzeitig waren die Schiffe der Familie Heinrich in der europäischen Fahrt tätig, wo auch die heute von H. H. Shipping bereederte Flotte Beschäftigung findet. Das Unternehmen betreibt aktuell die in den Jahren 1998, 2003 und 2006 von J. J. Sietas gelieferten Container-Feedercarrier „Lappland“, „Page Akia“ (ex „Helgaland) und „Anna Sirkka“ mit einer Gesamtkapazität von 26.623 Tonnen, Stellplatzkapazitäten von...
Learn More

Niedersächsischer Wirtschaftsminister Olaf Lies lobt Hanse Ship Management AG und appelliert an deutsche Schiffsfinanziers

Die Zukunftsperspektiven niedersächsischer Reedereien standen gestern Abend im Mittelpunkt einer Veranstaltung des Wirtschaftsministeriums unter Beteiligung des Verbandes Deutscher Reeder (VDR) und der NordLB in Hannover. Vorgestellt wurde im Rahmen dieser Veranstaltung ein Gutachten des CIMA Instituts für Regionalwirtschaft zur Stärkung und Weiterentwicklung der Reedereiwirtschaft in Niedersachsen. Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies betonte, dass das Gutachten einen guten Überblick über die Branche in Niedersachsen gebe und Strategien zur Bewältigung der Krise aufzeige. In seiner Rede hob Minister Lies die hohe gesamtwirtschaftliche Bedeutung einer leistungsstarken, international wettbewerbsfähigen Seeschifffahrtsbranche hervor. Angesichts der langjährigen Krise in der Seeschifffahrt bestehe für die Politik und die Reeder selbst unmittelbarer Handlungsbedarf, den Schifffahrtsstandort Deutschland zu sichern und seine...
Learn More