Hanse Ship Management AG erweitert den Kreis seiner Aktionäre und vermeldet Vorstandswechsel sowie Beitritt in eine der größten maritimen Einkaufsgemeinschaften

Die Hanse Ship Management AG (HSM AG) ist in Bewegung. Es erweiterte sich der Kreis der Aktionäre von 10 auf insgesamt 12 Reedereien. Mit der Reederei Drevin mit Sitz in Cuxhaven, Conmar Shipping und Jebsen Shipping Partner, jeweils mit Sitz in Jork, hat sich die Flotte von 59 auf nun insgesamt 72 Schiffe erweitert. Auch bei der Besetzung des Vorstandes gibt es einen Wechsel zu vermelden. Oliver Zimmer, bisheriger Prokurist der HSM AG, übernimmt den Vorstandsposten von Malte Rambow, welcher als Gründungsmitglied seit drei Jahren erfolgreich im Amt tätig war.

„Wir freuen uns, mit den neuen Mitgliedern weitere kompetente Reedereien bei der HSM AG begrüßen zu dürfen und sind schon auf die Früchte der zukünftigen Zusammenarbeit gespannt. Ebenso begrüßen wir Oliver Zimmer als neues Vorstandsmitglied und bedanken uns beim Vorgänger Malte Rambow für die hervorragend geleistete Arbeit der letzten drei Jahre“, kommentiert Jan Kahrs, Aufsichtsratsvorsitzender der HSM AG. Oliver Zimmer wird innerhalb der HSM AG aufgrund seiner Fachexpertise schwerpunktmäßig im Bereich des Controlling / Reporting / legal zuständig sein und die administrativen Geschicke des Verbundes koordinieren.

„Schifffahrt ist nach wie vor ein herausfordernder Wirtschaftszweig. Konzentrationsprozesse, Allianzbildungen und Neuorientierung bei Schiffsfinanzierungen prägen aktuell nicht nur das Branchenbild, sondern tragen auch dazu bei, dass sich das Gesicht der Schifffahrt nachhaltig ändern wird. Ich freue mich daher insbesondere, vor allem  traditionsreiche Familienbetriebe aber auch innovative junge Reedereien bei diesen Prozessen mit zu unterstützen. Denn entgegen einiger Aussagen aus der Branche, sehe ich gerade für flexible kleinere Geschäftseinheiten, die sich ungleich schneller an neue Marktgegebenheiten anpassen können, eine Zukunft“, sagt Oliver Zimmer, Vorstand der HSM AG.

Für das neue Jahr gibt es auch bereits gute Nachrichten. Zum 01.01.2018 werden die Reeder der HSM AG Mitglied einer der größten maritimen Einkaufsgemeinschaften. Zweck der Gemeinschaft ist es, auf transparente Weise das Einkaufsvolumen der Mitglieder zu bündeln um damit die bestmöglichen Preise für Waren und Dienstleistungen auf dem Markt zu erzielen. Einkaufsexperten der Mitglieder bilden derzeit 25 Arbeitsgruppen, die sich jeweils auf einen bestimmten Bereich von Verbrauchsmaterialien und den damit verbundenen Lieferanten konzentrieren.

„Wir freuen uns, einen weiteren starken Partner gefunden zu haben, welcher uns noch mehr Potential eröffnet die Schiffsbetriebskosten signifikant zu senken. Diese Art der Allianzbildung ist ein perfektes Beispiel dafür, dass wirtschaftlich autonome Reedereien effektiv zusammenarbeiten und dabei Synergieeffekte bilden, um das nach wie vor herausfordernde Marktumfeld bestmöglich zu meistern“, kommentiert Oliver Zimmer, Vorstand der HSM AG.

Die HSM AG ist ein Verbund von folgenden Reedereien: Bernd Becker Shipmanagement GmbH & Co. KG, H. H. Shipping GmbH & Co. KG, Rambow Bereederungs GmbH & Co. KG, Lubeca Marine (Germany) GmbH & Co. KG, ConRo Reederei GmbH & Co. KG,  Reederei Rass GmbH & Co. KG, Hans-Uwe Meyer Bereederungs GmbH & Co. KG, Reederei Heinz Ehler GmbH & Co. KG,  Rörd Braren Bereederungs-GmbH & Co. KG, Conmar Shipping GmbH & Co. KG, Drevin Bereederungs-GmbH & Co. KG, Jebsen Shipping P. Management GmbH & Co. KG. Gegründet im Jahr 2013, schlossen sich bis dato 12 Reeder zusammen, um Kompetenzen zu bündeln und um sich gemeinsam den bestehenden Marktherausforderungen zu stellen. Die HSM AG mit Sitz in Stade vereint zurzeit 72 Schiffe mit einer Gesamttragfähigkeit von rund 760.000 Tonnen. Damit bildet die HSM AG den größten Reedereiverbund innerhalb Niedersachsens.

 

Stade, 19. Dezember 2017

Leave a Reply